Herren 2: ASV 1861 Wilhelmsdorf II [9:1] TTV Neustadt II

Das mit Spannung erwartete Abstiegsduell lieferte den fulminanten Abschluss einer guten Saison in der Bezirksliga, die mit dem sicheren Klassenerhalt honoriert wird. 
Zuhause startete der ASV mit einer 2:0 Führung aus den Doppeln. Westphal und Anselstetter mussten trotz druckvollen Offensivspiels die volle Distanz über fünf Sätze gehen um den routiniert und sicher blockenden Neustädtern Schlarb und Dienesch einen Punkt abzuringen. Nur unwesentlich leichter gestaltete sich die Begegnung zwischen Seibold/Müller gegen
Kilian/Tiefel, welche nach vier Sätzen an den ASV ging.

Herren 1: ASV 1861 Wilhelmsdorf [5:5] 1. FC Gunzenhausen

Wilhelmsdorf verpasst es dem Spitzenreiter aus Gunzenhausen die zweite Saisonniederlage zuzufügen, liefert aber dennoch eine starke Leistung ab. Den Grundstein legte der ASV einmal mehr in den Doppeln. Lechner/Anselstetter sorgten mit einer souveränen Vorstellung für die dritte Saisonniederlage des Gunzenhäuser Spitzendoppels Kieser/Lahner. Auch Steger/Blaufelder fanden gut in die Partie und drehten in Satz 4 einen 4:8 Rückstand zum 2-0 für die Heimmannschaft.

Herren 1: TTV Neustadt/Aisch [5:5] ASV 1861 Wilhelmsdorf

Ein rasantes, packendes und spannungsgeladenes Derby fand am Samstag keinen Sieger. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung und hochmotiviert an.

Wie im Hinspiel gelang es Steger/Blaufelder einen 1-2 Satzrückstand gegen Andratschke/Heringlehner zu egalisieren und den fünften Satz knapp für sich zu entscheiden. Überraschend deutlich gewannen Leneke/Beck gegen die zuletzt sehr formstarken Lechner/Anselstetter.

Herren 2: ASV 1861 Wilhelmsdorf II [6:4] SV Neuhof an der Zenn

Gegen den Tabellenzweiten konnte der ASV wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Die Partie startete mit zwei Doppelniederlagen für den ASV denkbar schlecht. Sowohl Westphal/Seibold als auch Müller/Anselstetter konnten gegen ihre Gegner Guckenberger/Fichtelmann und Krygier/Ohrner nicht mehr als einen Satzgewinn verbuchen.

Herren 1: „Final Four“ im Bezirks-Pokal der Herren-Bezirksligen

TSV Ansbach III holt souverän den Titel

WILHERMSDORF – Mit drei souveränen Siegen sicherte sich die dritte Formation des TSV Ansbach verdient den Titel beim „Final Four“ des Bezirks-Pokals. Der ASV Wilhelmsdorf erreichte unter vier Teams einen guten zweiten Platz.